ORCHESTER KLANGPODESTE

Die Orchester Klangpodeste eignen sich mit ihrem transparenten und obertonreichen Klang insbesondere für Harfen, Cello- und Kontrabassgruppen. Sie sind durch ihre flexiblen Formen, Höhen und Farben für Konzertsäle, Kirchen und Orchestergräben vielfältig einsetzbar.

 

Die Orchester Klangpodeste sind speziell für einen klaren und artikulierten Klang entwickelt. Beim Spielen im Orchester hört man sich selbst besser, man hat in der Gruppe einen besseren Kontakt untereinander und der Gruppenklang ist deutlicher und klarer abgegrenzt.

 

Folgende Orchester nutzen die Resonanzio Orchester-Klangpodeste:

London Symphony Orchestra,

Philharmonie Luxembourg,

Freiburger Barockorchester,

Kammerorchester Basel,

Kammerakademie Potsdam,

Duisburger Philharmoniker

Dortmunder Philharmoniker

Gürzenich-Orchester Köln

Tonhallen-Orchester Zürich

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen,

Philharmonisches Orchester Würzburg,

Münchener Sinfoniker

u.a.

 

 

ab 9 cm in jeder Höhe möglich

 Maße der Rechteckform:
 Breite 90 cm
 Länge 140 cm

Maße der Trapezform:
Breite hinten 100 cm
Breite vorn 80 cm
Länge 133 cm

Die Maße können an individuelle Wünsche angepasst werden

< ZUR ÜBERSICHT

» Referenzen «

Thierry Gavard

Solo Kontrabassist des Philharmonisches Orchester Luxemburg

 

 

"Seit einer Saison spielt unser Bassgruppe mit den Resonanzio Podiums.

Unglaublich, wie sich unser Klang sich entwickelt hat, wie leicht das Spielen geworden ist, wie die Gruppe einfach besser klingt.
Nach einige Tests mit verschiedenen anderen Podien (incl. Kopier-Versuchen) war es uns klar, Resonanzio waren die besten.
So jetzt, nach dieser Zeit, erlaube ich mich euch mitzuteilen, wie sehr zufrieden wir sind;"

Stefan Preyer

Solokontrabassist Kammerorchester Basel

 

 

»Wir haben die Resonanzio Klangpodeste im Kammerorchester Basel ausprobiert, sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht und haben sie nun auch für unser Orchester erworben. Der Klang der Cello/Bass-Gruppe wird transparenter, und durch die bessere Selbstwahrnehmung kann ich mein Spiel auch mehr variieren.
Unser Orchester musiziert öfter im Stehen, und durch die Klangpodeste ist die Cellogruppe sowohl visuell als auch hörbar präsenter. Die Resonanzios sollten zur Grundausstattung eines jeden Konzertsaals gehören!«

Diego Zecharies

Solokontrabssist (Orchestra Sinfonica de Galicia) und Solist

 

 

 

"...und man braucht beim Spielen nicht zu forcieren, weil man das Vertrauen hat, jederzeit gehört zu werden. Ein wunderbares Podest!"